Ab Mittwoch 8.5.

Vierter Film der „Planet der Affen“-Reboot-Reihe: Viele Jahrzehnte nach dem Aufstieg der Affen und der Herrschaft des Affen Caesar sind die Primaten die unbestritten dominierende Spezies. Während ein neuer, tyrannischer Affenanführer seine Macht ausbaut, begibt sich ein junger Affe auf eine Reise, die ihn dazu bringt, das, was er über die Vergangenheit wusste, in Frage zu stellen.

Etwa 300 Jahre nach den Ereignissen aus dem Vorgänger haben sich in der Oase, in die Caesar seine Artgenossen einst geführt hat, mehrere Affengesellschaften parallel entwickelt. Die Menschen hingegen sind wieder Wilde geworden. Einige der Affenclans haben noch nie etwas von Caesar gehört. Andere wiederum nutzen dessen Legendenstatus aus, um seine Lehren zugunsten ehrgeiziger Ziele zu verdrehen. Vor diesem Hintergrund versklavt der Affenanführer Proximus Caesar (Kevin Durand) andere Clans, um eine geheime, menschliche Technologie zu finden. Als der Schimpanse Noa (Owen Teague) mitansehen muss, wie seine Sippe entführt wird, begibt er sich zusammen mit dem menschlichen Mädchen Mae (Freya Allan) auf die Suche, um seine verschleppten Artgenossen zu finden und zu befreien…

Kingdom of the Planet of the Apes.
USA 2024.
Regie: Wes Ball.
Mit: Owen Teague, Freya Allan, Kevin Durand, Peter Macon, William H. Macy u.a.
145 Min.

Dieser Film kann mit Hilfe der Greta-App barrierefrei mit Audiodeskription und Untertiteln gesehen werden.