BlueNote-Tango

Published on 03.01.2017 by mirobauhaus

Nächste Termine: Sonntag 3.12., Sonntag 17.12.

ab 15:00 Uhr – Basics (geplant)
ab 16:00 Uhr – Practica
ab 17:00 Uhr – offener Tanzabend

Den Tango im BLUE NOTE gibt es seit zehn Jahren. Der Tanzclub ist aus der Idee entstanden, der Tangoszene – neben dem regelmäßigen Dienstagabend im Piesberger Gesellschaftshaus – einen zweiten Abend zusätzlich zum Üben zu schenken.

Während man für andere Paartänze sich als Paar anmelden muss, kann man im Blue Note einzeln auftauchen und bei den Basics mitmachen – jeden 1. und 3. Sonntag im Monat ab 15.00 Uhr. Dort weise ich die Interessenten in die Geheimnisse der Tango-Elemente ein.

Ab 16.00 Uhr findet dann eine Práctica statt, wo Tangobegeisterte unter der Anleitung von Johanna und Lutz ihre Technik verfeinern können.

Ab 17.00 Uhr schließlich kann man dann frei tanzen, was man bislang alles gelernt hat. Dabei haben wir wechselnde DJs bis 22.00 Uhr, die für die Tango-Fans die schönsten Tangos aus den früheren Jahren auflegen. Mittlerweile sind wir ein Team aus vier Leuten (Sybille, Johanna, Lutz und Andy), die alle herzlich willkommen heißen…. auch die „Zaungäste“! Man kann nie sagen, wie viele kommen an so einem Abend, das kann manchmal von 12 bis 50 Tänzern variieren. Jedenfalls geht es sehr familiär zu und Neulinge werden immer nett aufgenommen.

Der Tango Argentino übt auf viele eine besondere Faszination aus, weil man versucht eine Struktur zu erkennen und zu verstehen, wie dieser Tanz funktioniert. Dabei ist es nur eine neue Sprache, eine non-verbale. Zwei Menschen, die zu einer Achse verschmelzen und zur Musik einen Dialog führen. Es gibt Regeln, wie man sich auf der Tanzfläche verhält und wie den Partnern gegenüber. Der argentinische Tango ist ein sozialer Tanz , bei dem man das Improvisieren lernt. Das macht die Sache so spannend. Und er tut dem Geist, dem Körper und der Seele gut. Es ist eine Sucht, aber eine schöne – das Tangotanzen!

Andy Brincker