SONDERVORSTELLUNGEN MÖGLICH: Tel. 0541-6006511 bzw. Mail info@cinema-arthouse.de

 

Wie es ist, als Referendar an der Schule zu sein! Ein sensibel beobachtender und engagierter Dokumentarfilm über Schule heute – bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts!

„Mit ‚Zwischen den Stühlen‘ ist ein berührender und bisweilen hochkomischer Einblick in den Maschinenraum des Systems Schule gelungen.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Im wahrsten Sinne des Wortes: ein sehr lehrreicher und vergnüglicher Film!“ (Programmkino.de)

Um in Deutschland Lehrer zu wer­den, muss nach dem theoriebe­la­denen Studium ordnungsgemäß das Referendariat absolviert wer­den. Eine Feuerprobe, welche die angehenden Lehrer in eine wider­sprüchliche Position bringt: Sie leh­ren, während sie selbst noch ler­nen. Sie vergeben Noten, wäh­rend sie ihrerseits benotet werden. Zwi­schen Problemschülern, Eltern­aben­den, Intrigen im Lehrerzim­mer und Prüfungsängsten werden die Ideale der Anwärter auf eine harte Probe gestellt. “Zwischen den Stüh­len” begleitet drei von ih­nen auf ihrem steinigen Weg zum Exa­men. Der mehrfach preisge­krön­te Dokumentarfilm gibt einen einfühl­samen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Sys­tems Schule und wirft dabei nicht zuletzt die Fra­ge auf, in was für einer Gesell­schaft wir leben wol­len.

„Eine unterhaltsame Dokumen­ta­tion gebaut, in der trotz der leich­ten Stimmung auch die Grundpro­bleme deutlich wer­den: Wer in Deutschland unter­richtet, braucht mehr als den Wunsch, Wissen wei­terzugeben, nämlich Nerven wie Drahtseile, eine schafsähn­li­che Geduld und ein großes Herz. Davon erzählt der empfehlenswer­te, kleine Film, der sehr viel Spaß macht und dem zu wünschen ist, dass er sich im Kino gegen die Kon­kurrenz behaupten kann. Viel­leicht wird er sogar zum offenen Geheimtipp für Pauker?“ (Programmkino.de)

Deutschland 2016.
Regie und Drehbuch: Jakob Schmidt.
106 Min. Ab 0 J.