Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

NICHTS IST SO BUNT WIE DIE FARBE DER LIEBE.

Ein schwarzes Paar adoptiert ein weißes Baby – das ist die ungewöhnliche wie reizvolle Ausgangs­kons­tellation von Lucien Jean-Baptistes Komödie, die auf amüsante Weise von Vorurteilen, Toleranz und einer sich verändernden Gesellschaft erzählt. Turbulentes und mit großem Herz erzähltes Komödienkino in bester französischer Tradition. Regisseur Lucien Jean-Baptiste und sein Darstellerensemble lassen ein vielfarbiges Spektrum aus Gemeinheiten und Toleranztrainingseinheiten auf die Leinwand strahlen.

 

Paul und Sali sind ein glückliches Paar. Sie haben einen kleinen Blu­men­laden in Paris eröff­net und es gelingt ihnen sogar, ihre Familien, die aus dem Sene­gal stammen, mit hinreichend Tradi­tions­wahrung glücklich zu machen. Mehr als al­les andere wünschen sie sich ein Kind, seit Jahren läuft der Adop­tions­an­trag. Eines Tages klingelt das Tele­fon: der kleine Benja­min könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pfle­geleicht und – weiß! Paul und Sali sind auf den ersten Blick zwar et­was geplättet, doch sie verlieben sich sofort in den kleinen Racker. Da der liberale Fortschritt der Welt Patchwork­fa­mi­lien jeglicher Cou­leur fest etabliert hat, sind sich Paul und Sali sicher, dass schwar­ze Eltern mit einem weißen Baby offene Türen ein­ren­nen werden. Doch als Sali beim Kinderarzt und auf dem Spiel­platz stets nur für die Nanny gehalten wird und die sene­galesi­schen Groß­eltern erst in eine Farbkrise und dann in eine De­pres­sion ver­fal­len, stellen sie fest, dass die Welt doch nicht so bunt ist, wie sie dach­ten. Als eine baby­sittende Freundin ohne Aufent­halts­erlaubnis von der Polizei mit dem Baby auf­ge­griffen wird, ist das Chaos perfekt…

IL A DÉJÀ TES YEUX.
F 2017.
Regie: Lucien Jean-Bap­tiste. Mit Aïssa Maïga, Marie-Philomene Nga, Lucien Jean-Baptiste.
95 Min. ab 0 J.

Schauspielerin-Besuch:

Das muss man erst mal schaffen: einen Kinosaal zum gemeinsamen Singen zu bringen, und das noch alles in Französisch! Gelungen ist das der französischen Schauspielerin Marie-Philomene Nga am Dienstag 11.7. in unserer Vorpremiere. Sie stellte bei uns im Kino die Komödie „ZUM VERWECHSELN ÄHNLICH“ vor, in der ein schwarzes Paar ein weißes Baby adoptiert – und witzig-turbulent die Toleranzgrenzen aller Beteiligten auslotet. Dank auch an Stefanie Dörper vom Filmverleih, die eine perfekte Dolmetscherin in Wort und Temperament für Marie-Philomene war!