Ab 24.1.

VORPREMIERE am Sonntag 20.1. um 11.30 Uhr


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

CAROLINE PETERS („Der Vorname“) – gerade zur SCHAUSPIELERIN DES JAHRES gekürt! – in einer deftig-scharfsinnigen Komödie aus Österreich. Eine bissige Gesellschaftskomödie mit viel Humor und spitzfindigen Dialogen über Toleranz und ihre Grenzen und Töchter, die zum Islam konvertieren…

Was macht man, wenn die eigene Tochter plötzlich keinen Schweinebraten mehr mag, Kopftuch trägt, im Burkini schwimmen geht und fünfmal
täglich die Gebetsmühle anwirft? Für Wanda (Caroline Peters), überzeug­te Atheistin und Femi­ni­s­tin, wird ihr schlimmster Alptraum wahr. Ist das noch ihre (Teenager)-Tochter? Wie konnte das denn passieren, denn schließlich war sie immer liberal, aufgeklärt und außer ein bisschen Saufen und Kiffen doch eigentlich eine coole Mutter! Muss man das denn alles tolerieren und akzeptieren? Caroline reißt der multikulturelle Geduldsfaden, zusammen mit der unverhofften Mitstreiterin Hanife, die für Frauenrechte im Islam kämpft, versucht Wanda, dem ganzen Herr bzw. Frau zu werden…

Österreich 2018.
Regie & Buch: Eva Spreitzhofer.
Mit Caroline Peters, Chantal Zitzenbacher, Simon Schwarz, Marcel Mohab, Hilde Dalib u.a.
92 Min. Ab 0 J.