Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Bestes britisches Schauspielerkino mit CHARLOTTE RAMPLING und JIM BROADBENT – die Geschichte einer alten Liebe und eines Blicks zurück auf das Leben. Die ebenso unterhaltsame wie tiefsinnige Verfilmung des Romans von Julian Barnes, der 2011 mit dem Man Booker Preis ausgezeichnet wurde, der wichtigsten literarischen Auszeichnung Englands.

Tony Webster ist glücklich ge­schie­­den und lebt ein zurückge­zo­genes, ereignisloses Leben. Vor vie­len Jahren waren er und die Studentin Veronica ein Paar, bis sie sich damals überraschend für seinen besten Freund Adrian ent­schied. Was nach dessen Selbst­mord aus seiner großen Liebe wur­de, hat er nie herausge­fun­den. Doch die unerwartete Erb­schaft von Adrians Tagebuch stellt plötz­lich sein ganzes Leben auf den Kopf und weckt ungeahnte Zweifel an den vermeintlich siche­ren Tat­sachen der eigenen Bio­grafie. Als er sich nach all den Jahren mit Veronica trifft, erhofft er sich Auf­klärung über das, was damals tat­sächlich geschah in seiner Jugend im England der späten 60er Jahre. Und je tiefer Tony in seiner Ver­gan­genheit gräbt, desto mehr be­ginnt er, sein bisheriges Leben in­frage zu stel­len…

THE SENSE OF AN ENDING.
GB 2017.
Regie: Ritesh Batraa.
Mit Jim Broadbent, Charlotte Rampling, Harriet Walter, Michelle Dockery, Emily Mortimer u.a.
108 Min. Ab 0 J.