Ab 13.6.

VORPREMIERE am Freitag 7.6. (!) um 21.00 Uhr in der deutschen und in der englischen Fassung!

englische Fassung TICKETS hier…

deutsche Fassung TICKETS hier…

Der Eröffnungsfilm der Filmfestspiele in Cannes: Eine lakonische Zombie-Komödie vonIndependent-Filmemacher JIM JARMUSCH. Bei seinem satirischen Genrespaß mit  reichlich Hieben gegen das Trump-Amerika wollten viele berühmte Schauspieler mitmachen: Bill Murray, Adam Driver, Steve Buscemi, Tilda Swinton, Chloe Savigny, Caleb Landry Jones, Rosie Perez, Selena Gomez, Tom Waits, Iggy Pop und RZA.

„100 Minuten Spaß mit grotesken Absurditäten und am Spiel mit Genremustern. Wenn die Welt schon verkommt, sollte man zumindest nicht seinen Humor verlieren.“ (Programmkino.de)

 

In der kleinen Gemeinde Centerville ist plötzlich alles anders: Uhren bleiben stehen, Mobiltelefone funktionieren nicht mehr, Sonnenauf- und untergang verschieben sich, vor allem aber erwachen die Toten zum Leben. „Das wird nicht gut enden“ sagt Polizist Ronnie (Adam Driver) schon bald und dann immer wieder. Und er und wird mit seiner Prognose Recht behalten. Sein Vorgesetzter, Kommissar Cliff (Bill Murray), ist anfangs zwar etwas irritiert, als Ronnie mit der Bestimmtheit eines Mannes, der schon viele Zombie-Filme gesehen hat, sagt, dass es sich hier um die Zombie-Apokalypse handelt, doch schnell akzeptiert er sein Schicksal. Viel machen können die beiden Polizisten, die es hier bislang schlimmstenfalls mit Hühnerdiebstahl zu tun gehabt haben, ohnehin nicht, zu viele Zombies stromern durch die Stadt. Nur mit einer Maßnahme kann man ihnen Einhalt gebieten: Man muss den Kopf töten – kill the head! Und während die Einwohner, darunter eine enigmatische Totengräberin aus Schottland, ein rassistischer Bauer mit “Make America White Again”-Hut und ein paar Hipster-Kids aus der Großstadt, auf ihre Weise mal mehr, mal weniger ungelenk mit der Bedrohung umgehen, spielt der Titelsong von Countrysänger Sturgill Simpson und stimmt auf das Ende der Welt, wie wir sie kennen, ein…

USA 2019.
Regie: Jim Jarmusch.
Mit Bill Murray, Adam Driver, Iggy Pop u.v.a.
103 Min.