Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Der neue Film von Regie-Altmeister VOLKER SCHLÖNDORFF („Die Blechtrommel“, „Homo Faber“), ein Drama um die Versäumnisse eines Schriftstellers im Leben und in der Liebe. Mit STELLAN SKARSGÂRD und NINA HOSS in den Hauptrollen.

„Eine raffinierte und sehr persönliche Hommage an Max Frisch.“ (Blickpunkt:Film)

„Sehnsüchtig, schmerzhaft und voll schöner Bilder von der amerikanischen Ostküste und dem Gesicht von Nina Hoss erzählt Schlöndorff von Egoismus und anderen menschlichen Schwächen.“ (BRIGITTE)

Es gibt eine Liebe im Leben, die du nie vergisst. Der Schriftsteller Max Zorn (Stellan Skarsgård) kommt zu seiner Buchpremiere nach New York. Seine junge Le­bens­gefährtin Clara (Susanne Wolff) ist ihm voraus gereist, um an der US-Veröffentlichung mit­zu­arbeiten. In seinem Roman schreibt Max vom Scheitern einer Liebe in dieser Stadt. Nicht ganz zufällig trifft er Rebecca wieder, die Frau von damals (Nina Hoss). Sie ist inzwischen eine sehr er­folg­reiche Anwältin, ursprünglich aus Ostdeutschland und seit 20 Jah­ren in New York. Sie be­schlie­ßen, noch einmal ein Wochen­en­de miteinander zu verbringen. Können die alten Wunden doch noch heilen, und ist eine Zukunft mit Zeitverzögerung möglich? Es ist Winter in Montauk, dem kleinen Fischerhafen mit dem berühmten Leuchtturm am Ende von Long Is­land. Zwei Strandstühle am wind­gepeitschten Meer. Sie warten auf zwei Menschen, die einander für lange Zeit verloren hatten, die nun zurückkehren, voller Trauer um das versäumte Leben und Hoff­nung auf die Zukunft. Die Kör­per erinnern sich, aber sie wissen nicht, ob sie die Zeit ungeschehen machen können. In Montauk wer­den sie es herausfinden…

Deutschland 2016.
Regie: Volker Schlöndorff.
Mit Stellan Skarsgard, Nina Hoss, Susanne Wolff, Isi Laborde, Niels Arestrup u.a.
106 Min. Ab 0 J.