Ab 30.5.

Ein mitreißender Filmspaß in einer unvergleichlichen Animationstechnik für die ganze Familie. In der skurrilen, witzigen Geschichte geht es um Themen wie Freundschaft, Zugehörigkeit und Toleranz.

Der charismatische Sir Lionel Frost hält sich selbst für den weltführenden Erforscher von Mythen und Monstern. Um endlich von seiner Abenteurer-Club-Eli-te akzeptiert zu werden, begibt er sich auf eine Reise mit dem Ziel, die Existenz des legendären Vorfahren des Menschen, des sagenumwobenen ‚Missing Link‘, zu beweisen. Und tatsächlich wird er fündig: Das Wesen, das er Mister Link tauft, entpuppt sich als harmlose, überraschend clevere und gefühl­- volle Kreatur und zudem der Letzte seiner Art und deswegen sehr einsam. Zusammen begeben sie sich auf eine Reise bis ans andere Ende der Welt…

„Die Hauptfiguren agieren vor exotischen Örtlichkeiten, die eine Wucht fürs Auge sind. Technisch betrachtet ist der Film praktisch perfekt, kombiniert er doch klassische Stop-Motion-Animation, die so sauber wie selten zuvor gestaltet ist, mit Computeranimation, so dass das Beste beider Welten in einer verbunden wird. Auch mit der ausgesprochen schönen Geschichte kann man punkten, weil man es hier geschafft hat, ein Animationsabenteuer für alle Altersstufen zu bieten… Ein flott erzähltes Abenteuer mit reichlich Humor – perfekte Unterhaltung für die ganze Familie.“ (Programmkino.de)

MISSING LINK.
USA 2019.
Regie: Chris Butler.
Deutsche Stimmen: Bastian Pastewka, Christoph-Maria Herbst, Collien Ulmen-Fernandes u.a.
94 Min.