Ab 26.4.

Die vielfach ausgezeichnete französische Schauspielerin und Regisseurin AGNES JAOUI („Das Leben ist ein Chanson“, „Schau mich an!“) in einer ebenso erfrischenden wie herzerwärmenden Komödie über Sehnsüchte, Loslassen, Freundschaften und Neuanfänge – und darüber wie es sich anfühlt, wenn Frau älter wird…

“Einer dieser Filme, wo man sofort mitlacht, mittanzt oder mitweint. In beliebiger Reihenfolge.” (Berner Zeitung)

Die lebensfrohe Aurora (Agnès Jaoui) hat zwei Töchter, ist ge­schie­den und steht mitten im Le­ben. Doch plötzlich wird ihre Welt durcheinandergewirbelt: Aurora erfährt, dass sie Großmutter wird, sie fliegt aus ihrem Job, und sie muss zu allem Überfluss feststel­len, dass Älterwerden nicht so ein­fach ist. Von Beratungsterminen beim Jobcenter, verrücktspielen­den Hormonen, Konflikten mit ih­ren Töchtern und misslungenen Dates wird Aurora mit den Heraus­forderungen des Lebens konfron­tiert. Als Aurora ihrer Jugendliebe Christophe wiederbegegnet, be­schließt sie, sich nicht länger vom Schicksal herumschubsen zu las­sen, sondern ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es ist Zeit für einen Neustart! Mit Hilfe ihrer besten Freundin Mano und ihren beiden Töchtern erlebt Aurora mehr und mehr, dass man etwas loslassen muss, um neu beginnen zu können.

AURORE.
Frankreich 2018.
Regie: Blandine Lenoir.
Mit Agnes Jaoui, Thibault de Montalembert, Pascale Arbillot u.a.
89 Min. Ab 0 J.