Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Nach seinem mit 6 Deutschen Filmpreisen ausgezeichneten Film OH BOY erzählt Regisseur Lars Olaf Gerster mit einer überragenden Corinna Harfouch in der Hauptrolle nun von einer 60-jährigen Frau, verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis.

International bereits ausgezeichnet und aktuell mit dem Gildepreis der deutschen Filmkunst-Programmkinos als Bester Deutscher Film 2019.

Die Musik zum Film komponierte der preisgekrönte Musiker Arash Safaian (u.a. ECHO KLASSIK) und wurde von der deutsch-japanischen Star-Pianistin Alice Sara Ott eingespielt.

In weiteren Rollen agieren Tom Schilling (“Werk ohne Autor”, “Oh Boy”), Rainer Bock („Der Fall Collini“) und Mala Emde („303“).

„Herausragendes Schauspielerkino mit jeder Menge wunderbar trockenem Humor.“ (Filmstarts.de)

„Ein atmosphärisch dichtes, packend intensives Drama … mit visueller Originalität, feinsinniger Situationskomik und bis in kleine Nebenrollen mit großartigen Darstellern besetzt.“ (Programmkino.de)

Es ist Laras sechzigster Geburtstag. Eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Sie war es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Doch sie ist nicht eingeladen, Viktors Vater mit seiner neuen Lebensgefährtin schon. Viktor selbst ist schon seit Wochen nicht mehr erreichbar. Obwohl nichts deutet darauf hindeutet, dass Lara bei seiner Uraufführung willkommen ist, kauft sie kurzerhand sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr Lara um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle…

D 2019.
Regie: Lars Olaf Gerster.
Mit Corinna Harfouch, Tom Schilling, Mala Emde, Volkmar Kleinert, Rainer Bock u.a.
98 Min. Ab 0 J.