Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Ein  französisches Feel-Good-Movie über den Zauber der Musik und die integrative Kraft von pädagogischem Engagement. „Willkommen bei den Sch’tis“-Star Kat Merad spielt einen sensiblen Musiker, der an einer Problemschule klassische Musik unterrichten soll – und zeigt, dass er auch die leisen nuancierten Töne beherrscht. Der Film beruht auf dem Engagement der Pariser Philharmonie, die sich – ähnlich wie in “Rhythm is it” die Berliner Philharmoniker – mit Musik um sozial benachteiligte Jugendliche kümmern.

“Warmherzig, authentisch und berührend.” (ZDF Heute Journal)

„Das optimistische, warmherzige Drama von Regisseur Rachid Hami erinnert an den Oscar nominierten, charmant nostalgischen Film ‚Die Kinder des Monsieur Mathieu‘.“ (Programmkino.de)

Als Simon Daoud (Kad Merad) sei­ne neue Stelle als Geigenlehrer der Orchesterklasse an einer Schu­le in einem sozial benach­tei­lig­ten Vorort von Paris antritt, ist er zunächst wenig begeistert von den Gege­ben­heiten vor Ort. Denn der sensi­ble Musiker muss plötzlich ei­ne Hor­de Kinder bändigen, die kei­ner­lei Vorerfahrungen mit klas­si­scher Musik hat. Mit einer Mi­schung aus stoischer Geduld und Strenge ver­sucht Simon seine Schüler inner­halb kürzester Zeit auf ein konzert­fähiges Niveau zu bringen. In die­sem rauen Umfeld trifft Simon auf unerwartete Talente wie den jun­gen Arnold (Rénely Alfred), der sich seinem neuen In­strument mit größter Hingabe wid­met. Doch wird Arnolds Können und das seiner Mit­schüler ausrei­chen, um die Zu­hörer in der Pa­ri­ser Philharmonie von ihrer Leis­tung zu überzeugen?

Frankreich 2017.
Regie: Rachid Hami.
Mit Alfred Renely, Kad Merad, Samir Guesmi u.a.
102 Min. Ab 0 J.