In der deutschen Fassung:


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

In der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln:


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Mit Witz und Komik gegen Hass und Rechts!

Nominiert für 6 OSCARS, u.a. Bester Film und Bestes adaptiertes Drehbuch!

Eine freche Hitler-Komödie vom jüdisch-maori-stämmigen Neuseeländer Taika Waititi, starbesetzt u.a. mit Scarlett Johansson. Die Geschichte eines Hitler-Jungen, der entdeckt, dass seine Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt.

„Die Anti Hass-Satire gelingt absolut grandios mit sehr guten Pointen samt bewegender Momente.” (Programmkino.de)

„Eine großartige wie entlarvende Satire …sollte wirklich niemand verpassen.“ (NOZ)

“Das Herausragende an ‚Jojo Rabbit‘ ist, dass der Film keine pure Satire ist, sondern eine waghalsige Balance schafft: zwischen respektloser Komödie und tief berührender Tragödie.“ (WDR)

“…mehr als eine brillant geschriebene Satire oder eine spannende Geschichte. Es ist ein grundehrlicher Aufruf, das Leben zu lieben. Und alle Menschen dazu. – Prädikat besonders wertvoll.” (Filmbewertungsstelle Wiesbaden)

Zur ganzen Jurybegründung hier…

Das American Film Institute (AFI) zählt JOJO RABBIT zu den zehn bedeutendsten Filmen des Jahres 2019, was ihn zu einem heißen Anwärter für die Oscar®-Verleihung macht. Bei den Hollywood Critics Association Awards 2020 (HCA Awards) ist der Film fünfmal nominiert, u.a. in den Kategorien Bester Film, Bester Regisseur und Bestes adaptiertes Drehbuch. Auf dem Toronto International Film Festival 2019 wurde JOJO RABBIT mit dem People’s Choice Award, dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Deutschland während des Zweiten Weltkrieges: Der kleine Jojo Betzler ist ein überzeugter Nazi, der nicht nur in der liebevollen Obhut seiner alleinerziehenden Mutter Rosie (Scarlett Johansson), sondern natürlich in der des ganzen Reichs aufwächst. Gerade erst hat er im Nazi-Ferienlager gelernt, wie man Granaten richtig wirft und wie wichtig es ist, dass viele blonde Nachkommen gezeugt werden. Jojo kann es schon gar nicht erwarten, selbst Mitglied der Partei zu werden, und hat sogar einen besonderen besten Freund: Adolf Hitler (Taika Waititi) persönlich – na ja zumindest fast, denn Jojo bildet sich Hitler nur ein. Aber das ist noch besser, schließlich ist der Führer immer sofort zur Stelle, wenn Jojo dringend Rat braucht. Und den benötigt er bald sehr dringend. Denn er findet heraus, dass seine Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt: Elsa (Thomasin McKenzie). Und die verwirrt Jojo mächtig. Warum ist sie kein Monster, wie es doch alle Juden angeblich sind? Um die Wahrheit herauszufinden, fängt Jojo nach anfänglicher Angst an, mit Elsa zu reden…

USA 2019.
Regie: Taika Waititi.
Mit: Roman Griffin Davis, Thomasin McKenzie, Taika Waititi, Sam Rockwell, Scarlett Johansson u.a.
108 Min. Ab 12 J.