Ab 26.3.

Film-Start verschoben. Infos folgen

Jean Seberg: „Außer Atem“ machte sie zum Star der Nouvelle Vague, ihr Pixie zur Stilikone und ihre Verbindung zu den Black Panthern zur Zielscheibe des FBI. Inspiriert durch die wahren Ereignisse blickt „Jean Seberg – Against all Enemies“ hinter die Fassade einer Schauspielerin, die in den 60er Jahren die Gefühlswelt einer ganzen Generation inspirierte und doch immer wieder an den eigenen Emotionen zerbrach… Als Jean Seberg glänzt eine überragende Kristen Stewart.

Ende der Sechzigerjahre. Jean Seberg (Kristen Stewart) ist noch immer eine Schauspiel-Ikone. Seit Neuestem unterstützt die politisch engagierte Frau Mitglieder der Black-Power-Bewegung. Mit dem Aktivisten Hakim Jamal (Anthony Mackie) beginnt sie sogar eine Affäre. Diese Liaison rückt sie ins Visier des FBI. Von ihr unbemerkt wird Jean Sebergs Haus verwanzt und steht sie fortan permanent unter Beobachtung. Doch die junge Schauspielerin hat empfindliche Antennen für das, was um sie herum passiert. Sie ahnt, dass sie verfolgt wird, doch ausgerechnet in ihrem Ehemann Roman (Yvan Attal) findet sie nicht den Halt, den sie benötigt. Jean Seberg stürzt in eine tiefe Depression, stetig genährt von der Angst, verfolgt zu werden. Die beiden Abhörspezialisten und FBI-Agenten Jack Solomon (Jack O’Connell) und Carl Kowalski (Vince Vaughn) erleben den psychischen Verfall ihres Ziels zwar hautnah mit, doch nur bei einem von beiden schleichen sich langsam Skrupel ein…

GB/USA 2019.
Regie: Benedict Andrews.
Mit: Kristen Stewart, Jack O’Connell, Margaret Qualley, Vince Vaughn u.a.
102 Min.