Vorpremiere in der englischen Fassung mit deutschen Untertiteln Fr/Sa 22.00 Uhr


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Vorpremiere in der deutschen Fassung Sonntag 11.30 Uhr


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

„Es wird keinen Präsidenten Donald Trump geben“, lacht George Clooney völlig überzeugt in die Kamera. Damit lag nicht nur der charismatische Schauspieler total falsch. In seiner neuen Doku geht der begnadete Polemiker Michael Moore nun der Frage nach: „Wie zur Hölle konnte das passieren?“. Und macht auch deutlich, wie marode und kaputt das System, das Trump ermöglichte, schon vorher war.

Kaum eine Wahl hat die Öffentlichkeit so stark beschäftigt wie die von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Als einer der wenigen, die das Ergebnis vorhergesagt haben, offenbart Oscar-Preisträger Michael Moore die Umstände und Mechanismen, die zur Machtergreifung des umstrittenen Kandidaten geführt haben. Im Fokus seiner Kritik steht dabei nicht nur der Präsident selbst, sondern vor allem auch das Versagen der Demokraten. Furchtlos, provokativ und hochgradig unterhaltsam seziert Michael Moore die politischen und gesellschaftlichen Prozesse bis zu Donald Trumps Amtseinführung und prangert soziale Ungleichheit an. Dabei bleibt er nicht bei der Frage, wie es dazu kommen konnte, sondern ruft alle Amerikaner zu politischem Engagement und Widerstand auf.

„Der emotional aufrüttelnde Dokumentarfilm des begnadeten Polemikers Michael Moore ist eine dringende Warnung, die USA als Demokratie zu retten. Ob Waffenlobby, die Finanzkrise oder George W. Bush, Moore rechnet in gekonnter Mischung aus staunender Naivität und beißender Schärfe mit der US-Gegenwart ab.“ (Programmkino.de)

USA 2018.
Regie: Michael Moore.
128 Min.