Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Verfilmung des gleichnamigen Roman von Clemens Meyer: Drei Geschichten, lose miteinander verbunden. Drei Geschichten über die Liebe, über die Sehnsucht nach Nähe, Geborgenheit und Glück, und über die Unmöglichkeit, dass dieses Verlangen erfüllt wird.

Martina Gedeck, Nastassja Kinski, Albrecht Schuch und Charly Hübner führen den eindrucksvollen Cast des melancholischen Episodenfilms an. In weiteren Rollen sind Andreas Döhler, Peter Kurth, Lilith Stangenberg, Adel Bencherif und Irina Starshenbaum zu sehen.

Es sind leise Begegnungen am Rande der Stadt, die abseits der Großstadtlichter die Schwere des Alltags für einen Moment vergessen lassen. Nacht für Nacht kehren die Unscheinbaren an die Orte ihrer Sehnsucht zurück: Bistrobesitzer Jens (Albrecht Schuch) verliebt sich bei der nächtlichen Zigarette im Treppenhaus in seine Nachbarin Aischa (Lilith Stangenberg), während Wachmann Erik (Charly Hübner) auf seinem Routinerundgang durch das Ausländerwohnheim Gefühle für die junge Marika (Irina Starshenbaum) entwickelt. Auch Reinigungskraft Christa (Martina Gedeck) sucht nach Ende ihrer Schicht Trost an der Seite von Friseurin Birgitt (Nastassja Kinski).

Deutschland 2022.
Regie: Thomas Stuber.
Mit: Martina Gedeck, Nastassja Kinski, Charly Hübner, Irina Starschenbaum, Peter Kurth, Albrecht Schuch, Lilith Stangenberg, Adel Bencherif, Andreas Döhler u.a.
120 Min. Ab 12 J.

Dieser Film kann mit Hilfe der Greta-App barrierefrei mit Audiodeskription und Untertiteln gesehen werden.