Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Chabadabada-daba-dabada… 53 Jahre ist es her, dass Regisseur Claude Lelouch mit „Ein Mann und eine Frau“ einen Kinoklassiker schuf, der gleichzeitig die Art, wie Liebesgeschichten erzählt wurden, revolutionierte. Vielfach preisgekrönt – darunter mit zwei Oscars und der Goldenen Palme von Cannes –, begründete die Love-Story im Stil der „Nouvelle Vague“ auch den Weltruhm ihrer Stars Anouk Aimée und Jean-Louis Trintignant. Nun kehren wir mit ihnen an die Normandieküste zurück und Lelouch geht in seiner Fortsetzung der Frage nach, warum die Liebe nicht hielt.

Siege fährt der ehemalige Rennfahrer und Womanizer Jean Louis (Jean Louis Trintignant) nur noch in seiner Erinnerung ein. Doch die geht  immer mehr verloren, findet sein Sohn Antoine (Antoine Sire). Auch wenn es scheint, als würden sich die Gedanken des alten Herrn vor allem um eine bestimmte Frau drehen: Anne (Anouk Aimée), die große Liebe seines Lebens. Um seinem Vater ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, macht sich Antoine auf die Suche nach jener geheimnisvollen Schönheit, die Jean Louis nicht halten konnte, die er aber nie vergessen hat. Und tatsächlich macht er Anne in einem idyllischen Dorf in der Normandie ausfindig, wo die frühere Filmproduzentin einen kleinen Laden und ein sehr erfülltes Leben führt, ganz in der Nähe ihrer Tochter und Enkelin. Sie nimmt die Einladung, Jean Louis nach so vielen Jahren wiederzusehen, nur zögerlich an. Beim ersten Besuch erkennt er sie zunächst auch nicht wieder. Doch schnell nehmen die beiden die Fäden ihrer gemeinsamen Geschichte da auf, wo sie sie einst hatten fallen lassen…

Les plus bellesannéesd’unevie.
Frankreich 2019.
Regie: Claude Lelouch.
Mit: Anouk Aimée, Jean-Louis Trintignant, Antoine Sire, Marianne Denicourt, Souad Amidou, Monica Bellucci u.a.
90 Min.