Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

Ab 18.10.

SÖNKE WORTMANNs sehr gelungene Gesellschaftssatire um einen vor allem in Deutschland etwas besonderen Vornamen.

„Sönke Wortmanns bester Film seit Jahren. Ihm ist eine pointierte, oft beißend komische Komödie gelungen… die an Theaterstücke bzw. ihre Verfilmungen wie „Gott des Gemetzels“ erinnert.“ (Programmkino.de)

„…mit einem blendend aufgelegten Cast und pointiertem Witz. Scharfzüngig, augenzwinkernd, aberwitzig. – Prädikat besonders wertvoll.“ (FBW)

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: Die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden…

Deutschland 2018.
Regie: Sönke Wortmann.
Mit: Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi, Janina Uhse, Iris Berben u.a.
91 Min. Ab 6 J.