deutsche Fassung


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

englische Originalfassung


Tickets: Tel. reservieren: 0541-600650
Online: auf die Uhrzeit klicken

“Gute Filme hat Andrew Haigh schon gedreht, besonders durch die Romanze ‘45 Years’ wurde er bekannt. Nichts kann jedoch auf Haighs neuen Film ‘All of us Strangers’ vorbereiten, eine atemberaubend schöne, tragische, metaphysische Liebesgeschichte, die sich zwischen den Lebenden und den Toten bewegt und zutiefst berührt.” (Programmkino.de)

Kühl, betörend, traurig, tröstlich, schön: ‘All Of Us Strangers’ ist ein hypnotisierend-gleitendes Nebeneinander von Traum und Albtraum, Trost und Trauma – ein Gefühlsrausch, der unter die Haut geht.” (Filmstarts)

Adam (Andrew Scott) hat eines Nachts in seinem fast leeren Hochhaus im modernen London eine zufällige Begegnung mit seinem mysteriösen Nachbarn Harry (Paul Mescal), die seinen Alltagsrhythmus durchbricht. Sie kommen sich schnell näher und der sonst so introvertierte Adam vertraut sich dem einfühlsamen Harry schnell an. Er erzählt ihm von seiner Kindheit und von seinen Plänen über ein Buch, das er über sein Leben schreiben will. Dazu begibt er sich auf eine schwierige Reise in die Vergangenheit. Er fährt zu seinem Elternhaus, wo alles so zu sein scheint, wie er es zurückgelassen hat. Auch seine längst verstorbenen Eltern (Claire Foy und Jamie Bell) scheinen keinen Tag gealtert zu sein. Hat seine lange Einsamkeit und Trauer dazu geführt, dass er jetzt die Kontrolle über die Realität verliert? Denn wie sollte es sonst möglich sein, plötzlich seinen verstorbenen Eltern gegenüberzustehen?

Großbritannien/USA 2023.
Regie: Andrew Haigh.
Mit: Andrew Scott, Paul Mescal, Jamie Bell, Claire Foy u.a.
105 Min. Ab 12 J.