Guy King

Published on 11.12.2019 by Hermann Thieken

Donnerstag 6.2.2020

Einlass 18.30 Uhr | Beginn 20.00 Uhr

Vorverkauf 16,- € | Abendkasse: 19,- €

Guy King switcht zwischen Blues, Soul und Jazz. Der Gitarrist gilt als Meister seines Faches. Geboren und aufgewachsen in Israel, hatte er schon als singender Teenager in einem High- School-Ensemble die USA bereist. Nach dem israelischen Militärdienst zog es ihn 1999 mit gerade 21 auf Dauer nach Amerika. Er habe zunächst Memphis angesteuert, weil dort auch B.B. und Albert King ihre Karrieren begonnen hatten, erzählt er. Diese Ikonen zählen heute noch zu seinen Vorbildern, aber auch T-Bone Walker, Ray Charles und der legendäre Jazz-Gitarrist Wes Montgomery.

Nach einem Aufenthalt in New Orleans ließ sich Guy King in der Blues-Hauptstadt Chicago nieder, trat in den Clubs der North Side auf und lernte den Bassisten Willie Kent kennen. In dessen Band spielte er dann die Leadgitarre. Nach Kents Tod im Jahr 2006 machte Guy King unter eigenem Namen weiter und brachte seitdem vier Alben heraus – zuletzt „Truth“ bei Delmark. Weltweite Tourneen führen ihn zu allen namhaften Festivals und Clubs. Jetzt ins Blue Note nach Osnabrück.

Guy King – Guitar, Lead Vocals
Cedric Le Goff – Keyboards
Kris Jefferson – Bass
Fabrice Bessouat – Drums