Ladies sing the Blues

Published on 20.12.2016 by mirobauhaus

Donnerstag 27.04.2017

Einlass 19.00 Uhr | Beginn 20.30 Uhr:

Vorverkauf: 16,- €
Abendkasse: 19,- €

Wenn sich drei der besten Sängerinnen aus dem klassischen Blues gemeinsam auf der Bühne treffen, ist Kommunikation angesagt. Gossip und Lipstick Traces werden in musikalische Geschichten verpackt, die viele Jahrzehnte umspannen. Die Musik mag aus den frühen 1920er Jahre kommen, die Stories aber sind immer wieder brandaktuell und altern nie. Es geht um Männer, um Männer und nochmal um Männer.

Zum musikalischen Small-Talk treffen sich:
Angela Brown, The brown Angel from Chicago, die seit Anfang der 1980er Jahre regelmäßig in Europa auf Tournee ist und zwischen Irland und Griechenland auf allen wichtigen Festivals zu Gast war. In Chicago spielte sie die Hauptrolle der „Bessie Smith“ im Musical „Little Dreamer“.

Gina Dunn aus Texas fühlt sich im Blues ihrer Heimat, der auf den kleinen Dörfern in den Honky Tonks und Spelunken gespielt wurde, sichtlich wohl. TV-Auftritte, u.a. beim NDR-Showbühnenfestival im Rahmen der Kieler Woche haben ihren Ruf als stimmgewaltige Blues-Lady geprägt.

Scarlett Andrews gehört zur jungen Garde der Blues-Sängerinnen. Sie liebt die eindeutig-zweideutigen Vaudeville-Bluessongs der 1920er Jahre von Sängerinnen wie Alberta Hunter oder auch Sippie Wallace. Scarlett war in Frankreich, Ungarn, Österreich, der Schweiz und natürlich in Deutschland auf vielen großen Festivals zu hören.

Am Klavier sitzt der Hahn im Korb, Christian Christl. Mit Angela Brown spielte er mehr als vierhundert Konzerte, mit Gina Dunn ein paar Dutzend und mit Scarlett Andrews ist er verheiratet. Jetzt hat er sie alle auf der Bühne versammelt. Der Mann kennt sich also aus und hat sowohl die Frauen als auch die Tasten fest im Griff.