Der 500. Geburtstag

240
Published on 30.11.2016 by mirobauhaus

Mittwoch 25.1.2017

Einlass 18.30 Uhr | Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 10,- € | ermäßigt 5,- € (Schüler & Studenten)

Martin Luther hat geladen: Zum wohl ungewöhnlichsten Geburtstag, den es je gab. Denn alle seine Gäste sind bereits lange verstorben – so wie er. Eine Reformations- oder LutherRevue mit den SuperintenDanten Martin Steinke, Hannes Meyer-ten Thoren und Hartmut Heyl.

Den 500. Geburtstag der Reformation feiert die evangelische Kirche weltweit im Jahr 2017. Anlass für die drei „SuperintenDanten“ (Martin Steinke, Hartmut Heyl und Hannes Meyer-ten Thoren) dieses Ereignis mit einer Geburtstagsparty der besonderen Art zu feiern. Es ist das ungewöhnlichste Geburtstags-Dinner, das es wohl jemals gab. Kein geringerer als Martin Luther selbst hat dazu geladen. Seine besten Freunde, Weggefährten, Kampfgenossen und Bet-schwestern, vier an der Zahl, sind gekommen um die alten Zeiten zu feiern. Eine kleine Schwierigkeit ergibt sich allerdings, indem jene vier Freunde allesamt längst verstorben sind. Aber das ist Martin Luther und seinem Butler völlig egal. Sie feiern die Feste wie sie fallen. Und so kommen die Größen der Reformationszeit – Philipp Melanchthon, Hermann Bonnus, Kurfürst Friedrich von Sachsen und Katharina Luther – dann doch imaginär an der Festtafel zusammen. Die drei Akteure verstehen es, die unterschiedlichen Charaktere volksnah und humorvoll dem Publikum herüberzubringen. Mit Musik, Gesang und Originalzitaten gelingt es ihnen ebenso, die ernsteren Töne um Gemeinsamkeiten, Streitigkeiten und Konflikte der Reformatoren herauszuarbeiten. Auf jeden Fall ist die Reformations-Revue ein großer Spaß, den man im Jubiläumsjahr auf keinen Fall verpassen sollte.